Härtetest für die Nachwuchs-Talente des SSV Bingen

(26.01.2014) ESCHBORN – Gerade mal eine Woche seit dem letzten tollen Wettkampf war vergangen, eine harte Trainingswoche in den Knochen und schon stand das nächste Rennen an. Die Nachwuchs-Talente des SSV Bingen starteten am letzten Januar-Wochenende beim 37. Int. Eschborner Schwimmwettkampf in Hessen. Hier ist die Konkurrenz üblicherweise stark, dennoch war Trainerin Sandrine von Krosigk mit ihren Schützlingen sehr zufrieden. Und nicht zuletzt waren auch die Schwimmer stolz, dass sie sonntags bei den Jahrgängen 2002 bis 2005 vorne mit schwimmen konnten.

Anna „Anni“ Eurich (02) und Anna „Schari“ Scharnow (03) schwammen eine Bestzeit nach der anderen und bewiesen, dass ihre Leistungskurve beständig nach oben zeigt, auch wenn es im Hessenland knapp nicht für eine Medaille gereicht hat. Anni kämpft sich derzeit voll motiviert immer näher an die Zeiten von Meret Welz heran, die leider nicht teilnehmen konnte. Schari stellte erstaunt fest, dass sie ja auch ganz prima Brust schwimmen kann.

Wiederum sehr starke Leistungen, in jedem Rennen eine neue Bestzeit, zeigten auch Jonathan Rollwa und Luca de Rossi (beide 03). Jonathan wurde Erster über 50 m Brust und Zweiter über 100 m Lagen. Luca stand über 100 m Lagen auf Platz 1 mit schnellen 1:32,56 min. Wieder im Wettkampfteam mit dabei nach sehr langer Pause war Benjamin Schickel (03), der sich durch fleißiges Training jetzt wieder herankämpfen muss.

Nervös aber dennoch souverän den Wettkampf gemeistert: Lukas Klos (04) nahm wieder alle vier Goldmedaillen mit nach Hause. Klara König und Luisa Drube (ebenfalls 04) kommen auch immer besser in Fahrt. Klara konnte sich über 100 m Lagen in einer klasse Zeit von 1:40,72 min gegen alle Konkurrentinnen durchsetzen. Bronze gab´s für sie noch über 200 m Lagen. Luisa zeigt auch gute Fortschritte und belegte über 200 m Rücken Platz 3. Gefreut hat ihre Trainerin, dass sich das Delfintraining mit einer korrekten Bahn im Lagenrennen ausgezahlt hat.

Als jüngste aber ebenso routinierte Schwimmerin war Luisa Bouvain (05) am Start. Gold mit einer sehr guten Zeit über 200 m Freistil von 3:02,56 min und noch über 200 m Rücken sowie Silber über 50 m Brust waren ihre Ausbeute.
Verfasser: Andrea Scheffler

25./ 26.01 37. Int. Eschborner Schwimmwettkampf