SSV-Schwimmer auf dem Weg zur Rheinland-Pfalz-Meisterschaft

(05./06.04.2014) NEUSTADT a. d. WEINSTRASSE. – Einen weiteren Schritt auf dem Weg zu den Pflichtzeiten für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Mai in Mainz bzw. die anschließenden Süddt. Meisterschaften Ende Mai sollten die Schwimmer des Topteams des SSV Bingen bei den 21. Weinstraßen-Schwimmwettkämpfen in Neustadt machen. Mit sehr vielen Bestzeiten ist das auch den meisten gelungen.

Eine sehr gute Entwicklung bescheinigte Trainer Dominic Blaul seiner Schwimmerin Zoe de Rossi (2000). Mit einem sehr starken Wettkampf und einer Verbesserung um 30 Sekunden auf der 400 m Lagenstrecke seit Dezember sowie Platz 2 bewies sie dies eindrucksvoll. Sie schwamm Bestzeiten auf fast allen Strecken. Eine vergleichbar starke Leistung zeigte Jasmin Scheffler (01). Sie beendete den Wettkampf ausschließlich mit Bestzeiten und schwamm ebenfalls über 400 m Lagen eine tolle Zeit, die mit Platz 1 belohnt wurde. Ein oder zwei RLP-Normen sind in greifbarer Nähe.

Anna Shefford (98) ist sogar nur knapp an der Norm für die Süddt. Meisterschaft auf der 200 m Freistil-Strecke vorbei geschwommen. Eine Finalteilnahme über 100 m Freistil, in der sie sich noch einmal steigern konnte, 3 x Platz 1, 2 x Platz 2 und 1 x Platz 3 zeigen ihr derzeitiges ausgezeichnetes Leistungsniveau. Ihre konzentrierte Trainingsarbeit macht sich in den Zeiten entsprechend bemerkbar. Auch Lukas Feier (01) verbessert sich immer weiter und hat nach erfolgreicher Qualifikation für die RLP-Meisterschaften nun die Normen für die Süddt. Meisterschaften im Visier. Zwei zweite Plätze über 100 und 200 m Brust sowie Platz 3 über 50 m Brust standen für ihn in einem sehr guten Wettkampf zu Buche.

Ebenfalls eine sehr starke Leistung zeigte Arne Spielmann (98). Einmal Platz 2, dreimal Platz 3 und vor allem zwei Finalteilnahmen über 50 und 100 m Brust konnte er sich erkämpfen. 8 Bestzeiten in 9 Rennen und die RLP-Norm über 100 m Brust sprechen eine deutliche Sprache. Ebenfalls mit Bestzeiten für ihre Trainingsarbeit belohnt wurde Elena Wasserzier (98) über 100 m Brust und 50 m Schmetterling. Über 200 m Schmetterling erreichte sie Platz 3. Gute Leistungen konnte Saskia Röser (99) vorweisen mit neuen Bestzeiten über 50 m Schmetterling (Platz 3), 100 m Brust, 200 m Rücken und 400 m Freistil (Platz 2). Marten Spielmann (2000) hat sich mit einem guten Wettkampf die Normen über 100 und 200 m Rücken sowie über 200 und 400 m Freistil teils mit neuen Bestzeiten erkämpft. Platz 3 über 400 m Freistil stand im Protokoll. Zwei dritte Plätze erschwamm sich Marc Weeser (98) über 200 m Schmetterling und 400 m Lagen.

Mit wieder erwachtem Trainingsfleiß hat sich Samuel Wasserzier (01) mit vielen Bestzeiten empfohlen. Die Teilnahme beim Jugend-Mehrkampf im Mai in Mainz ist noch im Bereich des Möglichen. Gute Wettkämpfe bestritten auch die Neulinge im Topteam, Yasmin Müller und Anna Spira (beide 01). Yasmin steigerte sich über 100 und 200 m Freistil sowie über 100 m Rücken. Anna hatte in allen vier Rennen neue Bestzeiten zu verzeichnen. Ebenfalls am Start war noch Jonas Lunkenheimer aus der Trainingsgruppe von SG-Cheftrainer Lothar Schubert. Er hatte eine lupenreine Bilanz von 7 Einzelstarts und 7 Siegen. In seinen beiden Finalteilnahmen über 100 m Brust und 100 m Rücken erreichte er jeweils den 4. Platz.

Verfasser: Andrea Scheffler

05./ 06.04 WSSWK 2014